Warum lohnt es sich, in Software für die Gastronomie zu investieren?

Die Grundfrage ist die richtige Software für die Gastronomie. Die Zeit der Bestellkarten ist längst vorbei. Von nun an brauchen Sie keine Person mehr, um Bestellungen zu kontrollieren

Wie die richtige Software deiner Gastronomie hilft mit dem Wettbewerb mitzuhalten!

Die Welt ist stetig im Wandel. Es kommen neue, schnellere und bessere Lösungen auf uns zu. Es ändert sich nicht nur die Welt, aber auch die Trends in der Gastronomie. Noch vor nicht allzulanger Zeit konnte man sich nicht vorstellen, dass man Essen schnell und einfach mit einem Mausklick bestellen könnte. Heute macht das sogut wie jeder.

Nun setz dich und denk darüber nach.

Wenn Dominos Pizza ein selbstfahrendes Fahrzeug zum ausliefern erfunden hat und im Spyce Restaurant aus Boston mehrere kleine Roboter in der Küche “angestellt” sind, dann ist es höchste Zeit, dass auch du lieber Gastronom, darüber nachdenkst wie du ein kleines Stück Technologie in deinen Betrieb einführt und die Zettelwirtschaft bei der Bestellannahme ein für alle mal beendest.

Wie kannst du dich von der Konkurrenz absetzen?

 

Wie du bestimmt weißt, entscheiden sich viele Personen für ein Restaurant anhand der Bewertungen auf den gängigen Portalen im Internet und auf den sozialen Netzwerken. Ein Stern weniger als der Restaurant gleich hinter der Ecke könnte dich viele kostbare Gäste kosten. Ja, du bist von der Qualität deiner Gerichte, die jeden Tag über den Tresen gehen, überzeugt, aber hast du dir jemals darüber gedanken gemacht welche Faktoren auf die du keinen Einfluss hast in so eine Kundenbewertung einfließen?

Auf diese Probleme könntest du stoßen:

  • Bestellannahme aus mehreren Quellen
  • Kommunikation zwischen der Küche und dem Service
  • Abrechnung mit den Fahrern
  • Buchhaltung
  • Zu lange Lieferzeiten

Zum Glück gibt es auf dem Markt Lösungen in form von Technologie mit denen du deine Probleme lösen kannst!

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der richtigen Software für die Gastronomie. Das “Zettelsystem” ist längst Vergangenheit. Ab jetzt brauchst du keine Person die deine telefonischen Bestellungen, Bestellungen aus den Lieferportalen oder deiner Website kontrolliert. Das alles erledigt nun ein System für dich. Und dieses System sollte sich nicht nur darauf beschränken.

Die Software sollte dir die Möglichkeit geben die Bestellungen nach Kundenwunsch anzupassen, verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zu akzeptieren, Rechnungen auszustellen usw. Je nach Form deines Lokals sollte dir ein POS-System die Möglichkeit geben deine Bestellungen zu verwalten, Fahrer abzurechnen und die Auslieferung zum Kunden zu überwachen.

Auf dem Markt sind zwei Arten von Software verfügbar:

Das klassiche mit einem Computer mit Touchscreen und einer mobilen Version als App. Die mobilen Versionen sind einfach zu bedienen, brauchen keine Kabel und benötigen keine Schulungen, weil das Interface sehr intuitiv zu bedienen ist. Zusätzlich sind sie per WLAN verbunden und sind günstiger als andere Hardwaresysteme.

Wir hoffen, dass wir dich ein kleines bisschen davon überzeugt haben, dass Technologie nicht dein Feind ist, sondern dein Freund und Helfer. Technologie hilft dir dabei deine Arbeit besser zu organisieren und spart dir gleichzeitig eine Menge Zeit und Nerven. Die richtige Software für deine Gastronomie ist der Schlüssel zum Erfolg. Dies ist der erste Post aus der #digitalegastronomie Reihe. Auf dem Markt gibt es zahlreiche andere Lösungen die dir “dein Leben erleichtern” sollen. Wenn du mehr erfahren möchtest was sich für dich lohnen würde und welche Systeme du lieber meiden solltest, dann bleibe dran und lies den nächsten Artikel in unserem Blog!

Share:

You may also be interested in

Papukurier sp. z o.o.
ul. Sowińskiego 18A, 60-283 Poznań
tel. +48 506 199 047
kontakt@papu.io

NIP: 7792433088
REGON: 36202821600000
KRS: 0000567424
Kapitał zakładowy: 34 850,00 zł
Sąd Rejonowy Poznań – Nowe Miasto i Wilda
VIII Wydział Gospodarczy KRS